Die Unterschrift – Tricks & Tips

Rechtsgültige Unterschriften

Andreas Clauss im Gespräch mit Oliver Glöckner über das Thema: „Die Unterschrift“ und die geheimen Tricks der Behörden & der GEZ

 

 

Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links:

Kontaktkaten:

Unser Gast: Andreas Clauss

Homepage: www.novertis.com

Email: info@novertis.de

 

„Wir unterschreiben nichts“! Dieser Spruch kommt nicht von ungefähr, sagt Andreas Clauss. Rechtsgültige Unterschriften sind den BRD Behörden fremd. Mit krimminellen Machenschaften wird das deutsche Volk arglistig getäuscht und an der Nase herum geführt. Dies wird mit vielen Beispielen im Gespräch deutlich. Auch das Thema der GEZ wird hier behandelt. Der Juraspezialist Andreas Clauss im Gepräch mit Oliver Glöckner bei Lebenskraft TV.

Wir müssen permanent Unterschriften leisten: Personalausweis, Patientenverfügung, Steuererklärungen, Verträge , uvm.

Steuererklärungen MÜSSEN unterschrieben werden … Steuerbescheide werden NIE unterschrieben: Bei Raub, Diebstahl, Nötigung und Erpressung wird also nicht unterschrieben. Denn wenn (Steuer-)Bescheide und andere Verwaltungsakte nach gültigem Gesetz rechtmäßig währen, könnte man diese als Beamter ohne weiteres unterschreiben (und damit auch die Verantwortung übernehmen). Bei üblicher Korrespondenz wird höchstens mit Paraphe (Kürzel: Namenszeichen oder ein Namensstempel) „unterschrieben“. Oftmals wird mit „Im Auftrag“ und Namenskürzel „unterschrieben“. „Im Auftrag“ (oder abgekürzt „i.A.“) hat keine Rechtsverbindlichkeit! … im Gegensatz zu „In Vertretung“ !!!

Andreas Clauss warnt: Sich gegen diese Willkür aufzulehnen kann extreme Folgen haben. Ein Rechtsstaat sollte eine Gewaltenteilung haben = Exekutive, Judikative und Legislative. Leider ist das in der BRD so nicht gegeben.

Das wertvollste, was wir in diesem Rechtssystem der BRD haben ist unsere Unterschrift. Wir sollten also genau hinschauen was wir unterschreiben!