Neues Superfood – illegal ?

Neues Superfood – illegal ?

Richard Segmüller im Gespräch mit Oliver [Glöckner] über „Neues Superfood – illegal ?“: Moringa mit Cannabidiol – CBD (Cannabis/Hanf), Curcumin und Weihrauch     Kontaktdaten: Moringa VIP : Moringa.VIP Moringa Oleifera – Gesundheit für Körper und Geist Hauptstrasse 9, 5201 Seekirchen – Österreich Telefon: +43 (0) 6212 / 31601   Moringa 4 : Moringa4.de Moringa Oleifera e.V. Friedenstr. 55, 40219 Düsseldorf Telefon Deutschland: 0 2 11 / 78 17 93 34 Telefon Österreich: 06 60 / 6 38 56 42 Telefon Schweiz: 043 / 5 08 72 62   Neues Superfood – illegal ? Moringa4 + Cannabidiol + Curcumin + Weihrauch = Moringa VIP MORINGA4 … besteht aus den vier essentiellen Bestandteilen des Wunderbaumes Moringa oleifera. Sie wurden unter Berücksichtigung möglichst vieler Anforderungen des menschlichen Körpers zusammengesetzt. Durch das Zusammenspiel der vier entscheidenden Eigenschaften und Komponenten des einzigartigen „Baum des Lebens“ gibt MORINGA4 euren Körperzellen all das, was er dringend benötigt, wie zum Beispiel: … über 90 wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe 18 von 20 essenziellen Aminosäuren Vitamin A, B1, B2, B3, B6, B7, C, D, E, K Kaffeeoylchinasäure Zeatin Omega 3, 6 und 9 Fettsäuren Enzyme Kalzium Kupfer Eisen … UND sekundäre Pflanzenstoffe Alphacarotine Zeaxanthin Chlorophyll Betacarotine Betacryptoxanthin Lutein Der Mensch ist auf richtige, reichhaltige Nahrung angewiesen. MORINGA4 erhält die körperliche UND geistige Leistungsfähigkeit auf oberstem Niveau. Die Moringa ist eine Pflanze, wie sie die Menschheit nur einmal von der Natur geschenkt bekommt. Es ist die Pflanze der Zukunft. Da es gesetzlich nicht erlaubt ist sogenannte „Heilaussagen“ zu treffen, verweisen wir hier auf die Vielfalt des Internets. CURCUMIN … oder Diferuloylmethan ist der farbgebende Bestandteil der Curcuma-Pflanze. Die...
Waldgartendorf: Glücklich leben !

Waldgartendorf: Glücklich leben !

Diplom Permakultur Designer Konstantin Kirsch im Gespräch mit Oliver Glöckner über die Forschungsarbeit zum Thema „Waldgartendorf – Glücklich leben in und mit der Natur„.     Kontaktdaten: Projekt Waldgartendorf e.V. vertreten durch: Konstantin Kirsch Schulstr. 1 D – 36214 Bauhaus Tel: 06627 – 915310 Fax: 06627 – 915329 Email: konstantin (ä-t) naturbauten (punkt) org Webseite: http://www.waldgartendorf.de und http://www.naturbauten.org   Waldgartendorf – Glücklich leben in und mit der Natur Als studierter Architekt und Städteplaner an der Uni Stuttgart ist Konstantin Kirsch immer wieder neu auf der Suche nach der optimalen Lebensweise für Menschen. Basierend auf der Idee die Siedlungsplanung anders zu nutzen als wir es jetzt erleben, stellt er ein neues, total anders, lebendes Wohnkonzept vor. Wir kennen Wald als einen unbewohnten Lebensraum, getrennt vom Menschen und leben normalerweise in Siedlungen, dicht an dicht, von der Natur weiter weg und „ausgelagert“. Dadurch ging der Bezug zur Natur mehr oder weniger verloren. Wie der Name schon sagt ist „Waldgartendorf“ ein Siedlungsprojekt in dem jeder Familie oder Wohngemeinschaft ein Stück Wald und etwas Garten gegeben ist. Eingebettet wird dieser Lebensraum in ein Dorf, zur nötigen Gemeinschaft mit Menschen um mit der Natur zu leben. Konstantin Kirsch spricht vom artgerechten Lebensraum für Menschen und zeigt uns Möglichkeiten, Lösungen, Ideen und Projekte auf um uns diesen zu erschaffen. Er stellte sich die Frage, was der Mensch wirklich braucht, um gesund und glücklich zu leben. Wie viel Fläche braucht es, welche Struktur sollte der Lebensraum haben. Was braucht für einen effektiven Grundernährungsbedarf und Wasser. Was braucht es für den Menschen, ein geistlich sittliches Wesen, um auch geistlich ernährt zu sein und inspiriert zu werden? Er spricht über die optimale Struktur, die es für ein autarkes, glückliches Leben...
Naturbauten – Lebende Häuser

Naturbauten – Lebende Häuser

Diplom Permakultur Designer Konstantin Kirsch im Gespräch mit Oliver Glöckner über die Forschungsarbeit zum Thema „Naturbauten – Lebende Häuser“.     Kontaktdaten: Projekt Waldgartendorf e.V. vertreten durch: Konstantin Kirsch Schulstr. 1 D – 36214 Bauhaus Tel: 06627 – 915310 Fax: 06627 – 915329 Email: konstantin (ä-t) naturbauten (punkt) org Webseite: http://www.naturbauten.org   Naturbauten – Lebende Häuser Konstantin Kirsch studierte Architektur und Stadtplanung an der Uni in Stuttgart und war sehr betroffen von der Statistik, dass ein Haus in unserem Kulturkreis durchschnittlich nur bis zu 50 Jahren hält. Es wird dann abgerissen, abgebaut oder grundlegend umgebaut. Dazu kommt der anfallende Baumüll beim Hausbau. Da Baubiologen beim Haus noch von einer Dritten Haut sprechen, nach unserer Haut und Bekleidung, war es für Ihn eine Selbstverständlichkeit nach der optimalen „Hauslebensform“ zu suchen. Aber mit den bisher bekannten baubiologischen Naturhäusern, oder auch Blockhäusern in denen der naturbewusste Mensch leben will und in denen reine Naturstoffe benutz werden gibt sich Konstantin Kirsch nicht zufrieden. Seit 30 Jahren forscht und baut er Häuser mit Baustoff, der noch am Leben ist. Er verwendet nicht Hölzer, die abgesägt, verarbeitet und zugeschnitten wurden, sondern pflanzt Bäume so, dass Sie die Ecken und Grundrisse des geplanten Hauses bilden. Austreibende Äste werden so geformt und geflechtet, dass Sie im Laufe der Zeit zu Wänden und Decken verschmelzen und die Häuser somit wachsen. Konstantin Kirsch forschte mit sämtlichen Arten von Hölzern und beobachtete unter anderem, dass der Energieaufwand der zur Herstellung von Baustoffen verwendet wird, sich direkt auf die „hauseigene“ Energie auswirkt. Genau gesagt, je mehr Energie (Hitze) nötig war um den Baustoff herzustellen, umso kälter ist nachher das Raumempfinden. Als Beispiel kann man sagen, dass ein einfaches Lehmhaus sehr viel Energie wiedergibt, da...
Keshe & freie Energie (Teil 2)

Keshe & freie Energie (Teil 2)

Peter Mehmet Çatı im Gespräch mit Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über Keshe & freie Energie (Teil 2).     Kontaktdaten: Gast: Peter Mehmet Çatı Website: http://www.alchymiam.de E-Mail: mehmet.cati@alchymiam.de Keshe & freie Energie (Teil 2): Was ist zu beachten? Peter Mehmet Çatı bei Lebenskraft TV, im Gespräch mit Oliver über die möglichen Risiken der im Umlauf gebrachten Technologien. Viel Spaß und viele Erkenntnisse wünschen wir Euch! Mehr über Mehran Tavakoli Keshe: Handbuch für Einsteiger...
Keshe & freie Energie

Keshe & freie Energie

Peter Mehmet Çatı im Gespräch mit Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über Keshe & freie Energie.     Kontaktdaten: Gast: Peter Mehmet Çatı Website: http://www.alchymiam.de E-Mail: mehmet.cati@alchymiam.de Keshe & freie Energie: Physik vom feinsten! Eigentlich ist es ja schon fast ein Lehrvideo geworden in dem die Grundlagen der Physik klar werden. Peter Mehmet Çatı erleutert im Gespräch mit Oliver viele Zusammenhänge physikalischer Grundlagen wie man sie noch nicht kennt. Der Traum von der freien Energie scheint nicht mehr weit hergeholt zu sein. Aber seht selbst. Gute Unterhaltung und viele Erkenntnisse wünschen wir Euch! Mehr über Mehran Tavakoli Keshe: Handbuch für Einsteiger...
Die Welt der Pilze

Die Welt der Pilze

Peter Mehmet Çatı im Gespräch mit Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über die faszinierende Welt der Pilze.     Kontaktdaten: Gast: Peter Mehmet Çatı Website: http://www.alchymiam.de E-Mail: mehmet.cati@alchymiam.de   Die faszinierende Welt der Pilze Oliver Glöckner unterhält sich in diesem Interview mit Peter Mehmet Cati über die Bedeutung der Pilze in einem universelleren Zusammenhänge als eben nur Speisepilz oder „Heilpilz“. Das Pilze eben auch Heilmittel sein können ist seit einigen Jahren in Europa wieder bekannt geworden, vor allem durch die traditionellen Heilsysteme verschiedener Kulturkreise (z.B. TCM, Traditionelle Chinesische Medizin). Wenig bekannt ist allerdings die tiefe mythologische Bedeutung, die in Europa eine Jahrtausend alte Tradition hat. Darüber hinaus ist der Pilz aber noch viel mehr. Nach Terence McKenna (siehe z.B. sein Buch „Speisen der Götter“) könnten Pilze überhaupt erst für das Erwachen des Bewusstseins in der materiellen „3D Ebene“ verantwortlich sein. Das gilt für das Tier ebenso wie für den Menschen. Ja sogar „Religiöse“ Komponenten hat der Pilz. Wie vielleicht an anderer Stelle bekannt (Jahresfeste, Riten, Geomantsische Aspekte) haben die etablierten Kirchen ursprüngliche Religionen (nicht im herkömmlichen Sinne. Das Wort Religion kommt von Religio, was soviel wie „Wiederanbindung“ bedeutet und eigentlich die innere Wiederanknüpfung an das eigene innere Göttliche Potential bedeutet !!!) okkupiert und in ein extremes Welt-, Erd- und Menschenfeindliches System verwandelt. Dies gelang vor allem durch das Unterdrücken und Kriminalisieren der Natürlichkeit und inneren eigenen Anbindung an ein „göttliches“ (oder wie man es immer nennen mag) Lebensfeld, was jedem Menschen inne wohnt. Die Kriminalisierung des Natürlichen ist eine Variante, das „Umleiten“ und „Neubespielen“ von Kraftorten, Symbolen, Riten und Energien mit anderen „Informationen“ eine andere. Gerade dies sehen wir beim...
Lichtnahrung Erlebnisbericht

Lichtnahrung Erlebnisbericht

Oliver und Klaus im Gespräch mit Patrick Schönerstedt über Lichtnahrung Erlebnisbericht     Kontaktdaten: Gast: Klaus & Oliver Website: www.lebenskraft-wasser.net E-Mail: info@lebenskraft-wasser.net   Vom 25.- 02.12.2015 war unser Ton- und Videotechniker Klaus mit Moderator Oliver auf dem Seminar „Weg der Inneren Nahrung“. Mitte Dezember entstand dieses Video mit dem Erlebnisbericht des Seminars, um unseren Zuschauern einen tieferen Einblick in das Phänomen „Lichtnahrung“ zu bieten. Es ist alles anders wie man denkt! Aber seht selbst!   zum Einführungs-Video:...
Ein Jahr in der Wildnis

Ein Jahr in der Wildnis

Alexandros Tagaras und Patrik Schönerstedt bei Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über „Ein Jahr Wildnis“.     Kontaktdaten: Gast: Alexandros Tagaras E-Mail: innere-nahrung@modernenatur.de Website: www.innere-nahrung.de   Ein Jahr Wildnis Alexandros Tagaras, Wildnispädagoge und Reisender. Er lebte einst ein gewöhnliches Leben als Elektroniker, mit der Aussicht auf Karriere und allem, was ein „normales Leben“ unserer Gesellschaft so mit sich bringt. Doch spürte er bald, dass dies ihn nicht vollends erfüllte. Seiner inneren Stimme folgend entschied er sich dazu, sein Studium erfolgreich abzubrechen und seinen Traum zu leben……… ………ein Jahr in der nördlichen Wildnis Amerikas zu verbringen! Im Rahmen eines geleiteten Wildnisprogramms kamen 25 Erwachsene und 17 Kinder zusammen, um als Clan, ähnlich einem Naturvolk, zu leben. Während dieser Zeit ging es weniger um klassisches Survival, als vielmehr darum, seiner inneren Natur näher zu kommen und als Gemeinschaft zu agieren. Kannst du dir vorstellen wie es ist, wenn du von heute auf Morgen nahezu keine Privatsphäre mehr hast? Die Teilnehmer waren allesamt ein zivilisiertes Leben gewohnt und kamen nun in die Situation, nicht mehr all den Komfort zu haben, der bislang ihre äußere Freude bestimmt und ihre Identität erschaffen hat. In dieser Zeit durfte Alexandros viel über sich selbst erfahren, neu-alte Wege kennenlernen und für ein Jahr ohne Technik und Zivilisation sein. Dabei durchliefe er intensive Gruppenprozesse und kam weg von romantischen Vorstellungen darüber, was es bedeutet in der Natur zu leben. Was waren die eigentlichen Geschenke dieses besonderen Jahres? Natürlich lernte er das Feuermachen ohne Streichhölzer, welche essbaren Wildpflanzen es gab oder wie man eine Hirschhaut gerbt. Doch am Ende waren es Dinge wie Kommunikation, der friedvolle Umgang mit seinen Mitmenschen...
Innere Nahrung

Innere Nahrung

Alexandros Tagaras und Oliver Glöckner bei Lebenskraft TV über „Innere Nahrung“.   Kontaktdaten: Gast: Alexandros Tagaras E-Mail: innere-nahrung@modernenatur.de Website: www.innere-nahrung.de   Innere Nahrung / Lichtnahrung Alexandros Tagaras hat während einer Ausbildung zum Wildnis-Pädagogen die Entdeckung gemacht, dass sein Lehrer den Teilnehmern zeigte wie man Nahrung aus der Natur zubereitet, selbst jedoch nie am Essen teilnahm. Am letzten Kurstag hat er ihn schließlich auf sein Nicht-Essen angesprochen und zog dabei scherzhaft ein Vergleich mit einem „indischen Höhlen-Guru“, der nicht mehr isst. Die Antwort seines Lehrers war schlicht: „Ja, so ist es“. Alexandros Tagaras hatte sofort ein Gespür dafür, dass sein Lehrer ihm die Wahrheit gesagt hat. Er erklärte Alexandros , dass er den „21-Tage-Prozess“ durchschritten ist. So inspiriert belas er sich weiter und begab sich auf den Weg … Alexandros Tagaras hat herausgefunden, dass der übliche Glaubenssatz „Wenn ich kein Fleisch mehr esse, komme ich in einen Mangel-Zustand“ stimmt – wenn ich an diesen Glaubenssatz festhalte (also weiter daran glaube). Wenn ich also FEST an etwas glaube, so wird es dann zu meiner Realität 😉 Und so bekommt der Fleischesser einen Mangel, sobald er mit diesem Mangel-Glaubenssatz zum Vegetarier wird (und kann das dann auch tatsächlich beweisen!). Einige Vegetarier (kein Fleisch) „glauben“ an einen drohenden Mangelzustand bei den Veganern (keine tierischen Produkte). Auch dieser Glaubenssatz kann durch den Glauben an diesen Satz wahr werden. Genau so wahr, wie es Veganer gibt, die behaupten, dass Rohköstler (nur rohe Pflanzen) einen Mangel an XY haben müssen. Wenn Rohköstler vor Mangelerscheinungen der Frutarier (keine „lebendigen“ Pflanzen – Fallobst, Nüsse, Samen) warnen, kann auch dieser Glaubenssatz wahr werden! Kann ein Frutarier an einen durch und durch gesunden „Nicht-Esser“ glauben? Seit einem Jahr und einer...
Bauplan des Lebens

Bauplan des Lebens

Oliver Glöckner zum Thema „Bauplan des Lebens“   In diesem Video wird experimentell der Bauplan des Lebens sichtbar. Der Mensch, die Tiere und die Pflanzenwelt enstehen aus einer Spiraldynamik heraus und werden von dieser auch am Leben gehalten. Diese Erkenntnis beweist Oliver Glöckner mit einem einfachen Trick im Studio von Lebenskraft TV. Durch Lichtreflektionen von rotierendem, fließendem Wasser durch einen hyperbolischen Trichter (nach Schauberger) kann man geometrische Formen wie das Herz, die Niere, das Gehirn, die Zirbeldrüse, usw. entdecken. Unbedingt ansehen, weiterführende Kurzfilme zum Thema: Nature by Numbers https://www.youtube.com/watch?v=kkGeOWYOFoA Our solar system is a vortex https://www.youtube.com/watch?v=0jHsq36_NTU The helical model Galaxy is a vortex...
Krisenvorsorge Autarkes Leben

Krisenvorsorge Autarkes Leben

Eckhard Emde & Andreas Kreutner im Gespräch mit Oliver Glöckner über das Thema: „Krisenvorsorge Autarkes Leben“   Kontaktdaten: Gäste: Eckhard Emde & Andreas Kreutner von Lebensinsel e.V. Website: www.autark-werden.at Email: info@autark-werden.at   Autark werden heißt, die Verantwortung in möglichst allen Bereichen des Lebens zurückholen. Unter diesem Leitspruch veranstaltet der Verein Lebensinsel in Schwaz/Tirol Seminare und viele Aktivitäten und Projekte. Ziel dieser Tätigkeiten ist es, Menschen das Wissen zu vermitteln, um in Eigenverantwortung ein individuell selbstbestimmtes (autarkes) Leben zu gestalten. Wie kann ein Mensch in der auf Profit und Kommerz ausgerichteten Gesellschaft ein selbstgestaltetes glückliches Leben führen? Der Verein Labensinsel unterstützt dabei Menschen in erster Linie mit Wissensvermittlung über Kurse zum Thema Autark werden und motiviert dabei jeden, für seine Unabhängigkeit ins Tun zu kommen. Dabei stellen alle fest, wie einfach es ist (wenn man weiß, wie es geht), wieder autark zu werden und wie wenig Hilfsmittel dazu benötigt werden. So lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Selbstversorgung für gesunde Lebensmittel und die Möglichkeiten der Haltbarmachung und Bevorratung der selber angebauten und geernteten Lebensmittel (Wintergemüse). Mit der kostenlosen Nutzung der Sonnenenergie, z.B. Solarkocher und Solardörrer werde alternativer Energieformen genutzt, die nicht nur in stromlosen Zeiten hilfreich sind. Das Wissen um die einfachen Zusammenhänge, die unsere Großeltern alle noch hatten, gepaart mit nachhaltigen modernen Errungenschaften der Technik helfen so, auch in außergewöhnlichen Zeiten gut zurecht zu kommen. Die Krise sehen wir als Chance zur Rückbesinnung auf wahre Werte, regional statt global, gemeinsam statt einsam, Abwendung vom Konsum zu Dingen, die einem persönlich wichtig sind. Dabei lernen wir auch die Zusammenhänge der Natur wieder zu entdecken, den gedeckten Tisch vor unserer Haustüre zu genießen und...
Lichtnahrung

Lichtnahrung

Dr. oec. Katharina Friedrich im Gespräch mit Oliver Glöckner über Lichtnahrung (endogene Ernährung) und Unterbewusstsein.     Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Kontaktkaten: Webseite: www.betewi-akademie.de Dr.oec. Katharina Friedrich Von-Bergmann-Straße 4 65191 Wiesbaden Email: kontakt@betewi-akademie.de Telefon: +49 (0) 611 1370091   Lichtnahrung heißt eigentlich „endogene Ernährung“ (von innen heraus). Dr.oec. Katharina Friedrich erklährt, dass unser Körper seine Nahrung wie eine „Freie-Energie-Maschine“ aus sich heraus produzieren kann. Frau Dr. Friedrich ist durch ihre Kontakte aus den 70er Jahren in die ehemalige Soviet Union und Bulgarien mit vielen Wissenschaftlern und Forschern befreundet. Svetlana (eine Mathematikerin und Physikerin) hat ihr beigebracht, wie das Unterbewusstsein so programmiert wird, dass das Bewusstsein (der Verstand) nicht in Konflikt mit ihm kommt. Es geht bei endogener Ernährung darum eine autake (unabhängige) Lebensweise zu leben: Wenn man wegen Lebensmittel in den Supermarkt gehen muss, ist man darauf angewiesen, dass dieser in seiner Nähe ist und dass man Geld hat um dort einkaufen gehen zu können. Mit der Umstellung auf endogene Ernährung (Lichtnahrung) kann man unabhängig von Geld, Ort und Zeit gesund leben. Leider wissen wir heute gar nicht mehr was auf unseren Tellern landet, wo es herkommt, wer es produziert und weiterverarbeitet und zubereitet hat. In und nach kritischen Situationen (Notfälle wie Krieg, Überschwämmung, …) gab es immer einen Verteilungskampf um Ressourcen (Wasser, Essen, …). Die Endogene Ernährung soll dazu dienen besonders in diesen Notsituationen gut zu leben. Endogene Ernährung funktioniert „auf Knopfdruck“. Man kann sich zwischen 6 Wochen und sechs Monaten endogen ernähren. Es reichen jedoch auch 3 Wochen oder 3 Tage. Man kann seinen Körper programmieren, dass nach einer Abnehmphase auch wieder eine Zunahme- oder Haltephase kommt...