Wiederentdeckung der Weiblichkeit

Wiederentdeckung der Weiblichkeit

Renata Mierzejewska im Gespräch mit Moderator Oliver [Glöckner] bei Lebenskraft TV über „Wiederentdeckung der Weiblichkeit“: Der Weg von der „Funktion als Frau“ zum „Erleben der Weiblichkeit“ Kontaktdaten des Studiogastes: Email: renata.m-ska@gmx.de Wiederentdeckung der Weiblichkeit Renata Mierzejwska hat schon in ihrer Kindheit damit begonnen sich mit den Fragen des Lebens zu beschäftigen. Hierüber ist sie dann zu den spirituellen Fragen gelangt und besuchte zahlreiche Seminare zu verschiedenen Themen. Erst bei ihrem jetzigen Mann, Karl Grunick, konnte Renata Mierzejwska auf Ihrem Weg innehalten um Selbstschau zu betreiben. Als Co-Trainerin in den Seminaren ihres Mannes hat sie erstmalig gespürt, dass ihre Art und Weise Menschen Hilfe zu geben, eine andere Ebene der Kommunikation zur Grundlage hatte als die bestehend männliche. Sie hat jetzt bewusst reflektiert, dass Frauen ihre Welt anders betrachten und erleben. Sie nahm dabei war, dass auch größerer Abstand der vorhandenen Pole in der Genderstuktur (trotz ihrer Ladungsdifferenzen) nützliche Ergänzungen bedeuten konnten. Renata Mierzejwska unterscheidet zwischen der „Frau als Besitz des Mannes“ oder der „Frau am Herd“ als Form der Unterdrückung in der notwendigen Emanzipation als gleichgestellter Partner und der Entwicklung der Weiblichkeit. Die bisherige Emanzipationsbewegung hat den Frauen wertvolle Freiheiten erkämpft, sie aber leider nicht gleichzeitig hin zu ihrer natürlichen Weiblichkeit geführt. Renata ebnet den Weg von der „Funktion als Frau“ zum „Erleben der Weiblichkeit“. „Die Weiblichkeit“ – an sich – gibt es nicht! Es existieren unendlich viele – individuelle – Facetten und Ebenen der Weiblichkeit, die jede Frau auf Ihrer eigenen Forschungs-Reise entdecken kann. Viele Frauen haben beispielsweise einfach aufgehört ihren Körper zu bewohnen und geben sich mit der einseitigen Erfahrung ihres Verstandes zufrieden. Die einmalige Chance die Körper-Intelligenz-Ebene (zusätzlich zur Verstandes-Ebene!) für sich „gewinnbringend“ zu...
Verborgenes Pyramidenwissen

Verborgenes Pyramidenwissen

Pyramidenforscher Dipl.-Ing., Bau-Ing. Axel Klitzke im Gespräch mit Moderator Oliver bei Lebenskraft TV über „Verborgenes Pyramidenwissen – Das Maß der Götter“. Kontaktdaten des Studiogastes: Dipl.-Ing., Bau-Ing. Axel Klitzke Lessingstraße 3 D-07334 Kamsdorf Telefon: +49 (0) 3671/643234 Telefax: +49 (0) 3671/643234 E-Mail: Axel.Klitzke@t-online.de Verborgenes Pyramidenwissen „Das Maß der Götter“ Gegenstand dieser Sendung sind die Pyramiden von Gizeh die mit einer extrem hochentwickelten Technik erbaut wurden, die bis heute nicht mal im Ansatz mit unserer so modernen Technik nacharmbar, geschweige denn denkbar ist. Wie so oft sind es die Querdenker, die von bestimmten Fachkreisen nicht anerkannt werden, weil sie ganz einfach neue Wege und Ansatzpunkte beschreiten und sich leiten lassen von einer höheren Inspirationsquelle. Durch Ausdauer, akribische Nachstudien und genaues durchdenken dieser sich eröffnenden Tatsachen, kommt man auf klare Ergebnisse, die wiederum andere Geheimnisse aufdecken und somit sehr schlüssige Erklärungen hervorbringen. Den ersten Ansatzpunkt den Axel Klitzke zum Erforschen gewisser Baugeheimnisse unter die Lupe nahm, setzt er auf die damals verwendete Maßeinheit, den Zoll. Dieses Interview bei Lebenskraft TV über „VERBORGENES PYRAMIDENWISSEN“ soll hier Licht auf ein altes Geheimnis werfen, von dem selbst erfahrenen Ägyptologen hinter vorgehaltener Hand begeistert sind. Um jedoch der unangenehmen Wahrheit aus dem Wege zu gehen, mit welcher sie die herkömmliche Lehrmeinung über Bord werfen müssten, halten sie erfahrungsgemäß lieber fest an altes und schon längst überholtes Wissen. Davor macht Axel Klitzke aber keinen Stop und geht unverhüllt an die Fakten ran, mit seinen bahnbrechenden Ideen, geleitet von seiner inneren Intuition. Dieser Intuition folgend, erhält er erstaunliche Ergebnisse. Mit diesen, geht er Dingen und Tatsachen auf den Grund und eröffnet so durch gewonnene Masse, Zahlen, Fakten und...
Familienaufstellung – Familienstellen

Familienaufstellung – Familienstellen

Bernhard Werzer im Interview mit Oliver [Glöckner] bei Lebenskraft TV über die Darstellung der systemischen Aufstellungen, Familienaufstellungen und Betriebsaufstellung.   Kontaktdaten: Webseite: www.werzer.org Adressen: Bernhard Werzer Gasserplatz 3a A-9620 Hermagor Tel. 00436764034928 BernieWerzer@web.de oder … Bernhard Werzer Leipziger Straße 62 D-28215 Bremen Interview mit Bernhard Werzer zum Thema Familienaufstellung, Organisationsaufstellung und Ordnungen in Beziehungen. In diesem Gespräch geht es um die Darstellung der systemischen Aufstellungen wie sie in den Seminaren von Bernhard Werzer angeboten und praktiziert wird. Da es immer wieder zu Missverständnissen und Vorurteilen darüber kommt, was die Familienaufstellung leisten kann und was nicht, bemühe ich mich, dies klarzustellen. Bei dieser Arbeit handelt es sich um die Wissenschaft von Beziehungen. Nichts erfüllt uns mehr mit Freude, wie eine gelungene Beziehung und das in jedem Bereich des menschlichen Daseins. Sei es mit der Familie, mit Freunden oder Geschäftspartnern, aber auch mit der Umwelt, dem Körper oder mit unserer Idee von Gott. Wenn uns dies gelingt, ist die Beziehung ein Quell von Inspiration und Sinn, bei einem scheitern aber auch eine Ursache für Trauer und Schmerz und Leid. Beziehungen unterliegen Ordnungen und Regeln, wobei Ordnungen vorgegeben sind und Regeln von Menschen gemacht werden. In einer Aufstellung werden die Ordnungen, aber auch die Ordnungsübertretungen sichtbar, möglich wird dies durch das morphogenetische Feld, welches sich im Verlauf der Aufstellung bildet. Beziehungen bilden die Grundlage unseres ganzen Lebens, sobald wir morgens aus dem Tiefschlaf erwachen, stehen wir in Beziehung zu uns selbst und unserer Umwelt. Wie wir in Beziehungen agieren, haben wir meist in der Kindheit gelernt oder übermittelt bekommen, manches auch selbst durch Erfahrung erworben. Der Mensch ist auch unbewusst in einem...
Stonehenge Afrika

Stonehenge Afrika

Michael Tellinger, Forscher und Gründer der Ubunto Bewegung spricht im Interview mit Walter bei Lebenskraft TV über Steinkreise in Südafrika die unsere bestehende Geschichte auf den Kopf stellen.     Kontaktdaten: Webseite: www.michaeltellinger.com Michael Tellinger, der Steinkreis-Forscher im Interview mit Walter über die Entdeckungen der Energie generierenden Steinkreise im südafrikanischen Raum.   Stonehenge Afrika Kraftwerk Steinkreise oder Steinkreis Energie Michael Tellinger erforscht Steinkreise in Südafrika die mit ganz speziellen singenden Steinen erbaut wurden und bahnbrechende Erkenntnisse hervorbringen, die unsere bestehende Geschichte auf den Kopf stellt. Forscher fanden vor 500 Jahren schon die Steinkreise dessen Erforschung total im Dunkeln liegt aber immer mehr ins Licht rückt. Angezogen von diesem Geheimnis, sowie einer Ahnung hier auf eine größere Sache gestoßen zu sein, wollte er mehr darüber in Erfahrung bringen und machte sich auf einen Weg, der ihn bis heute nicht losgelassen hat. Nach einiger Zeit der Forschung begann er zu erkennen, dass es sich nicht wie anfangs an ihn angetragen um 4.000 bis 20.000 Steinruinen handelte sondern wie er nach einem halben Jahr Forschung erkannte, dass es sich um mehr als 10 Millionen dieser Steinstrukturen handelt, die über ganz Südafrika zerstreut sind. Als Michael Tellinger das klar wurde hat sich für ihn alles verändert, denn er sah sich der Realität ausgesetzt, dass es hier um eine große Zivilisation handelt, von der wir nichts wissen und deren Ursprünge total im Dunkeln liegen. Warum? Dazu kommt auch noch, dass die Steinkreise direkt mit dem Goldgraben der alten Zeiten verbunden sind und damit steigt das Interesse die Forschungen weiter zu vertiefen. Für Michael begann ab hier eine neue Entdeckungsreise über eine alte Zivilisation die enorm viel...
KI – Körperinteligenz

KI – Körperinteligenz

Chi Meister Karl Grunick und Eleftherios im Gespräch mit Oliver Glöckner über Körperinteligenz und den legendären KI / Qi Kräfte.     Kontaktdaten: Karl Grunick Neue Energie TrainingsZentrum für Quantum Intelligenz Pfeifferhütter Weg 20 90559 Burgthann Tel/Fax: 0(049)9183 90 45 90 Karl.Grunick@t-online.de   K.I.-KörperIntelligenz …und das Geheimwissen der Großmeister. Chi-Meister Karl Grunick und NLP-Master Eleftherios im Gespräch mit Oliver Glöckner über KörperIntelligenz und die legendären Ki / Qi Kräfte K.I.-KörperIntelligenz Über tausende von Jahren war das Wissen über Ki eines der am besten gehüteten Geheimnisse, die nur in direkter Linie von Meister zu Schüler weitergegeben wurde. Karl Grunick hat in seinen Forschungen herausgefunden, daß Ki, die universelle Energie, dann frei fließt, wenn alle unsere Anteile – körperliche, seelisch emotionale und geistig mentale – gleichzeitig und gleichwertig in einer Handlung aktiv werden und nennt diesen Ansatz „KörperIntelligenz“. K.I. führt zu absoluter Präsenz und Anwesenheit im eigenen Körper und Energiefeld, lässt sich aber nur schwer beschreiben und in Worte fassen, bis es durch den eigenen Körper erfahren wird. Ab dann steht sie als eine andere Art des Umgangs mit dem Leben zur Verfügung. Als unvoreingenommenes, nicht wertendes Da-Sein in jeder beliebigen Situation. Daraus entsteht die Fähigkeit zu freiem und eindeutigem Handeln. Es ist sehr schwer in Worten zu beschreiben, was dieser K.I.-Zustand ist; gleichzeitig ist er sehr eindeutig in dem Moment, in dem man „drin“ ist: Alles im Fluss, jenseits des Denkens, im Hier und Jetzt, die vollkommene Abwesenheit von Mustern und Projektionen, ohne Anhaftungen – um einige Schlüsselbegriffe zu nennen. K.I.-Training bietet die Möglichkeit zur Erfahrung frei fließender Aufmerksamkeit, die nicht durch vorgefasste Beurteilungen getrübt wird, und uns so erlaubt, herausfordernde Situationen in Leichtigkeit und Mühelosigkeit...
Keshe & freie Energie (Teil 2)

Keshe & freie Energie (Teil 2)

Peter Mehmet Çatı im Gespräch mit Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über Keshe & freie Energie (Teil 2).     Kontaktdaten: Gast: Peter Mehmet Çatı Website: http://www.alchymiam.de E-Mail: mehmet.cati@alchymiam.de Keshe & freie Energie (Teil 2): Was ist zu beachten? Peter Mehmet Çatı bei Lebenskraft TV, im Gespräch mit Oliver über die möglichen Risiken der im Umlauf gebrachten Technologien. Viel Spaß und viele Erkenntnisse wünschen wir Euch! Mehr über Mehran Tavakoli Keshe: Handbuch für Einsteiger...
Keshe & freie Energie

Keshe & freie Energie

Peter Mehmet Çatı im Gespräch mit Oliver Glöckner von Lebenskraft TV über Keshe & freie Energie.     Kontaktdaten: Gast: Peter Mehmet Çatı Website: http://www.alchymiam.de E-Mail: mehmet.cati@alchymiam.de Keshe & freie Energie: Physik vom feinsten! Eigentlich ist es ja schon fast ein Lehrvideo geworden in dem die Grundlagen der Physik klar werden. Peter Mehmet Çatı erleutert im Gespräch mit Oliver viele Zusammenhänge physikalischer Grundlagen wie man sie noch nicht kennt. Der Traum von der freien Energie scheint nicht mehr weit hergeholt zu sein. Aber seht selbst. Gute Unterhaltung und viele Erkenntnisse wünschen wir Euch! Mehr über Mehran Tavakoli Keshe: Handbuch für Einsteiger...
40% Heizkosten sparen

40% Heizkosten sparen

Walter Marx im Gespräch mit Oliver Glöckner über das Thema: „40% Heizkosten sparen“     Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Kontaktdaten: Unser Gast: Walter Marx Email: wmarx@gmx.net Telefon: +49(0)8052-9576255 Mobil: +49(0)179-4942646   Walter Marx ist ausgebildeter Elektrotechniker der nach mehreren Stationen der Wirtschaft auch über 8 Jahre bei einem großen Elektronikkonzern für die Großkundenkoordination tätig war. Dort durfte er intern erleben, wie die deutsche Wirtschaft, Forschung und auch Behörden arbeiten und hatte insbesondere in Entwicklungsbereichen (Universitäten, Institute, Automobilindustrie) Zugang. So kam er schnell auf Defizite in der Forschung und bemerkte wie Alternativen verdrängt werden. Seit über 4 Jahren ist er in der Szene für „Freie Energie“ bekannt, hält Vorträge (z.B. Magnetmotor Tagung) über Energieformen und ist aktiv vernetzt mit mehreren Forscherkreisen. So arbeitet er nun für eine Genossenschaft, die sich zum Ziel setzte „Energie mit Harmonie“ im Genossenschaftsgedanken (gemeinsam) zu finden und zu verbreiten.   Energiekosten sind für alle einer der größten Kostenblöcke und steigen weiter. Sogenannte „Perpetuum Mobile“ gibt es inzwischen, sind aber noch von der Leistung noch nicht für den Alltag zu gebrauchen. Solarzellen und Windkraftwerke können kostenlos Energie wandeln, jedoch sind die Investitionskosten und insbesondere der Energieaufwand bei der Produktion (noch) immens. So gilt es, bekannte Systeme so effizient wie möglich zu gestalten und neues (bzw. uraltes) Wissen nach Wilhelm Schauberger oder Nicola Tesla umzusetzen und verschiedene Forschungsbereiche zusammenzusetzen. Die Effizienzeffekte sind in dieser Synergie teils atemberaubend ohne dass herkömmliche Physik die Phänomene erklären bzw. messen kann.   Das im Video gezeigte Sockelleistensystem bringt eine Ersparnis von 15-50% (je nach baulichen Gegebenheiten) zu herkömmlichen Heizsystemen und vereint viele positive Effekte. So bildet sich eine Wärmeschicht über...
Die Blume des Lebens

Die Blume des Lebens

Andreas Beutel im Gespräch mit Oliver Glöckner über das Thema: „Die Blume des Lebens“       Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Kontaktkaten: Unser Gast: Andreas Beutel Homepage: www.andreas-beutel.com Email: info@pythagoras-institut.de   Die Blume des Lebens Andreas Beutel, Blume des Lebens – Experte, studierte Physik und beschäftigte sich bereits in den 90er Jahren mit den Themen „freie Energie„, Nikola Tesla und Viktor Schauberger. Parallel faszinierte ihn Esoterik und Parapsychologie. Bei einem Kongress über Freie Energie bekam Andreas Beutel die Empfehlung folgendes Buch zu lesen: Aus der Zukunft in die Gegenwart. In diesem Buch wurde erstmals über Drunvalo Melchizedek gesprochen, der die Blume des Lebens mit der heiligen Geometrie in Zusammenhang brachte: Wo kommt die Schöpfung her oder Wo kommt der Bauplan her?                      ...
Vielfalt Wasseraufbereitung

Vielfalt Wasseraufbereitung

Vielfalt Wasseraufbereitung Oliver Glöckner im Gespräch mit Patrick Schönerstedt über die Vielfalt von Wasseraufbereitungsanlagen und Energetisierer     Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Kontaktkaten: Webseite: www.lebenskraft-wasser.net Das Abenteuer Wasseraufbereitung: Oliver Glöckner hat eine Menge von Wasseraufbereitungsanlagen mit ins Studio gebracht: Kalkschutzgeräte die auf Magnetbasis funktionieren (mit Permanentmagneten oder Magnetwechselfeldern). Diese Geräte sorgen dafür, dass der Kalk nicht an Rohrwänden haften bleibt (Kalkschutz). Diese Art des Kalkschutzes wirkt allerdings nur bei fließendem Wasser, denn bereits nach 15 Minuten Standzeit (im Rohr) rekristallisiert sich die Verbindung und der Effekt ist damit aufgehoben. Das heißt, Wasser welches das Kalkschutzgerät durchläuft bleibt nur für ca. 15 Minuten entkalkt. Wird dann über die Zeit von 15 Minuten hinaus kein Wasser entnommen, rekristallisieren sich die Verbindungen und Kalk setzt sich wie gehabt ab. Konstruktionen mit Permanentmagneten müssen zudem ein mal im Jahr für 24 Stunden vom Montageort entfernt und möglichst andernorts wieder montiert werden um die Magnetleistung dauerhaft zu gewährleisten! Werden Kalkschutzgeräte aus Edelmetall(en) in Rohrleitungen fest installiert, dann werden die nachfolgenden Leitungen verstärkt von Rost befallen. Wasserenthärtung (Geräte nicht im Studio) über chemische Prozesse / Ionentauscher. Hierbei werden die Harze mit Salz regeneriert. Dazu muss mann dann einen Salzvorrat anlegen. ACHTUNG: Diese Form der Wasserenthärtung soll gesundheitliche Risiken UND umweltbelastende Auswikrungen haben! Lesen Sie dazu den Bericht vom Deutschen Bundestag und die Veröffentlichung des Umwelt Bundesamtes. Der Einbau dieser Wasserenthärtungsanlagen ist sogar ein sogenanntes „Generationengeschäft“, weil nach ein paar Jahrzehnten der Nachfolger des Installateurs den Auftrag bekommt die Wasserleitungen komplett zu erneuern. Die Wasserenthärtung hat dann dazu beigetragen, dass das Rohrleitungssystem zerstört wurde. Wasserverwirbeler die das Wasser schon in den Leitungen verwirbeln. Heute weiß man...
Quantenphysik im Alltag (2)

Quantenphysik im Alltag (2)

Quantenphysik im Alltag Teil 2 Dipl. Phys. Hansjörg Glöckner im Gespräch mit Vizepräsident Patrick Schönerstedt über Quantenphysik im Alltag.     Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Kontaktkaten: Dipl. Phys. Hansjörg Glöckner Am Beerweiher 7 D-83229 Aschau im Chiemgau Telefon: +49 (0) 8052 / 957 1250 Email: mail@bellringer.de   Wie real ist unsere Welt? Bilden wir uns unsere Probleme und Krankheiten nur ein?   Wenn wir unsere Augen aufmachen sehen wir ein Bild und gehen davon aus, dass es auch genauso da draußen ausschaut. Rein physikalisch gesehen treffen lediglich elektromagnetische Wellen über unser Auge auf die Netzhaut und daraus konstruiert unser Gehirn ein Bild. Wir können davon ausgehen, dass dabei prinzipiell bei jedem Menschen ein anderes Bild entsteht. Erst durch den Abgleich mit anderen Menschen findet eine Art Eichung statt. Nehmen wir z.B. ein rotes Blatt Papier. Uns wurde beigebracht, dass das, was wir da sehen, die Farbe „Rot“ ist und alle die durch die gleiche Schule gegangen sind, werden dies bestätigen, obwohl bei jedem ein anderes Bild im Kopf entsteht. Das analoge gilt auch für die anderen Sinne: Hören, Fühlen, Schmecken und Riechen. Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist die Erkenntnis der Quantenphysik, dass es ein Übergeordnetes Informationsfeld gibt, in dem sämtliche Informationen des Universums enthalten sind und das gleichzeitig überall ist. Max Planck nannte es einmal „Gott“. Das heißt alles ist EINS, alles ist miteinander verbunden, auch wir Menschen untereinander. Der Entwicklungsbiologe und Stammzellenforscher, Bruce Lipton, hat herausgefunden, dass jede Zelle des menschlichen Körpers eine eigene Intelligenz und Psyche besitzt und dass nicht die DNA und deren Gene die Zellen steuern, sondern dass die Zellen...
Treibstoffe – nur für Mitglieder

Treibstoffe – nur für Mitglieder

Treibstoffe selber machen … Max Zander im Gespräch mit Oliver Glöckner über Treibstoffe und Öl, sowie der Möglichkeit diese zu optimieren und zu regenerieren   Aus dem Inhalt – Stichworte und weiterführende Links: Max Zander: max.zander@gmx.com Webseite: www.max-zander.org Telefon: 0 (049) 157 38683605 – Dieselmotor, Treibstoffe, Öl – Max-Zander-Filteranlage für Altöl – Eisen-Tannin-Verbindung, Rostumwandler – Spriteinsparung (bis 20%) und Leistungssteigerung (bis18%) durch Frequenzträger – weniger Rußbildung – Dr. Christian Koch...